Jul 142009
 

An anderer Stelle hab ich über das WP-Grins-Plugin berichtet, um Smileys in den WordPress-Editor einzufügen. Leider funktioniert dieses Plugin seit WordPress 2.5 offenbar nicht mehr, weil die Editorkomponente tinyMCE geändert wurde. Ein Klick auf ein Icon unter dem Editor wirft nur eine JavaScript-Fehlermeldung. :sad:

tinyMCE.selectedInstance.repaint is not a function

Dies ist auch dokumentiert. Hier eine vorläufige Abhilfe, bis der Autor sein Plugin selbst anpasst:  “Plugins – Verwalten” aufrufen, beim wp-grins-Plugin “Bearbeiten” anklicken, und die Datei “wp-grins.php” bearbeiten. Folgende Zeilen suchen:

tinyMCE.execInstanceCommand(‘wp_editor_0′, ‘mceInsertContent’, false, ‘ ’ + tag + ‘ ’);
tinyMCE.selectedInstance.repaint();

und folgendermaßen ändern: “content” eintragen,   ersetzen, und die darauf folgende Zeile wie hier gezeigt auskommentieren, oder gleich rauswerfen.

tinyMCE.execInstanceCommand(‘content’, ‘mceInsertContent’, false, ‘ ‘ + tag + ‘ ‘);
// tinyMCE.selectedInstance.repaint();

Die   werden durch ein Leerzeichen ersetzt! Damit geht es bei mir wieder, obwohl ich nicht weiß, ob das originale Plugin die Smileys als Bild einfügt. Bei mir erscheint so etwas wie :wort:, aber das wandelt WP bei entsprechender Einstellung in ein Icon um. Das Ganze geht jetzt aber nur noch im WYSIWYG-Editor.

Case closed for now :mrgreen:

  One Response to “wp-grins Plugin für aktuelles WordPress 2.8”

  1. :lol: :!:

Sorry, the comment form is closed at this time.