Jul 042010
 

Ganz so dick wie Kai Diekmann* von der BILD hat es mich nicht erwischt, aber in der Tat war ich von meiner Mobilfunkabrechnung nach zwei Tagen EU-Ausland überrascht: Die Datenkosten für ein paar Mal surfen (WM-Ergebnisse abrufen) lagen immerhin viermal höher als erwartet. Und dabei hatte ich mich extra noch vorher informiert. Demein!

Des Rätsels Lösung steckt wie immer im Detail: Während in Deutschland der Preis per MB angegeben, aber nach angefangenen 10kB-Blöcken abgerechnet wird (die sog. “Taktung”), wird er im Ausland nach 100kB-Blöcken abgerechnet. Der mündige Verbraucher soll dann offenbar von selbst (z.B. über seine horrende Rechnung) herausfinden, ein fehlender Hinweis auf die Taktung eine 100kB-Taktung bedeutet.

Und wenn dann das Handy mal eben auch nur 1kB herunterlädt, ist gleich schon wieder ein Nickel fällig. 😥

*den konnte ich mir nicht verkneifen

Sorry, the comment form is closed at this time.