Feb 212010
 

Seit dem dämlichen*, aber heldenhaften Tod von Winnetou (III) steht fest, dass filmische Dramaturgie und Heldentum nicht mit Vernunft und einem gewissen Lebenserhaltungstrieb in Einklang zu bringen sind.

Als jüngstes Beispiel dient James Camerons 3D-Spektakel “Avatar”: Ich möchte der kommenden Heldengeneration deshalb ein paar praktische Tipps an die Hand geben, damit Heldentat und Heldentod endlich ihr inniges Verhältnis lösen können.**

Nehmen wir also mal an, Sie hören auf den Namen “Trudy”, fliegen im Hauptberuf als Söldner einen Kampfhelikopter, und sind der guten Sache zugeneigt. Beim abschließenden, vernichtenden Angriff der Bösen auf die Guten haben Sie bereits die Seiten gewechselt, und stellen Ihren voll bewaffneten, magisch aufgetankten Flieger in den Dienst der edlen Wilden.

Falsch:

Streichen Sie nicht Ihren Helikopter mit den auffälligen Farben der Eingeborenen, um dem Feind Ihren Verrat zu verraten. Fliegen Sie nicht auf den viel größeren, schwer bewaffneten Kampfhelikopter des Oberschurken zu – zumindest nicht frontal. Tun Sie dies vor allem nicht, um sich für den erwählten Haupthelden zu opfern.

(Nebenbei: Wenn Sie sich diesen ganzen Quatsch schon nicht verkneifen können, dann verkneifen Sie sich wenigstens nach den ersten guten Schüssen auf den Oberbösen die spöttischen Bemerkungen, und HALTEN SIE DRAUF!)

Richtig:

Mischen Sie sich stattdessen unauffällig unter die Feinde. Fliegen Sie direkt hinter das schwerfällige Fluggerät, welches die todbringenden, den Widerstand brechenden Bomben ins Heiligtum der Eingeborenen transportiert. Zerstören Sie das Fluggerät mit gezielter Waffeneinwirkung durch die ohnehin offene Ladeluke. Sie schaffen das spielend, denn der Hauptheld braucht dafür ja nur eine Handgranate.

Jetzt können Sie sich dann immer noch überlegen, ob Sie lieber heldenhaft sterben oder davonkommen wollen.

So einfach kann das sein! 🙄 Und damit keiner behaupten kann, ich sei parteiisch, kommen demnächst ebenso gute Tipps zum Thema “Bösewichteln, aber richtig”.

* Heutzutage würde sicherlich ein schlauer TV-Forensiker oder -Pathologe nachweisen, dass die Kugel Old Shatterhand ohnehin verfehlt hätte.
** Der einfachste Tipp ist ohnehin “Freu Dich Nicht Zu Früh”, aber der gilt ja für Helden und Schurken gleichermaßen.