Aug 292009
 

Es ist soweit, ein seriöser Artikel. Darunter kann ich mir so einiges vorstellen.

Allerdings ist die Schnittmenge zwischen meiner Auffassung von “seriös” und derer anderer Leute erfahrungsgemäß eher klein, also behelfe ich mir erst einmal mit einer kleinen Definition:

SERIÖS, adj. ernsthaft, ernstlich. KINDERLING 330. CAMPE erg.-wb., aus franz. sérieux, besonders im 18. jahrh. üblich. jetzt im luxemb. als masc., ernsthafte miene: en hällt sein sérieux (wé en dreisteiwescht fierkel), er macht ein steifes amtsgesicht. GANGLER 415.

aus: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. 16 Bde. [in 32 Teilbänden]. Leipzig: S. Hirzel 1854-1960. — Quellenverzeichnis 1971.

Als zweiten Ansatz eine kleine Bildersuche. (Die  spricht eher für meine Auffassung).

Zwei Anläufe, soll ich mich jetzt schon zufrieden geben? Eigentlich ist das ein eher langweiliges Thema. Vielleicht sollte ich lieber über “Langeweile” abhandeln.

Oder aus dem Nähkästchen könnte ich plaudern. Z. B. was mein Kollege unter “in die Politik gehen” und “Wahlkampf machen” versteht (HAHAHA). Aber… das wäre eindeutig unseriös (und würde damit gut passen. “I know it´s WRONG… but I LIKE it!”. Das ist, glaube ich, aus “Cow and Chicken” oder “Dexter´s Lab”. Von damals als das `Cartoon-Network´ noch frei über Satellit zu empfangen war. )

So, wie sagt der Procrastinator immer so schön: “Let´s call it a day” (Wir sind alle schwer anglophil hier! Ist halt einfach cooler).

Aber immerhin, wir haben jetzt gemeinsam die Wörter “seriös” und “Langeweile” gelesen, Spitzen ausgeteilt und damit so ca. 2 min. Lebenszeit ganz ordentlich rumgekriegt – “Na… Is das nixx?!” (“UHF”, Weird AL Yankovic, 1989). Ach ja, zwei Zitate waren auch dabei.

Übrigens, zum letzten Zitat noch ein kleiner Filmausschnitt (youtube). Es geht um Ghandi, also nochmal richtig oberseriös.

Memo 008: kick-off

 Memo  Comments Off on Memo 008: kick-off
Aug 272009
 

Unbedingt seriösen Artikel aufsetzen, um nach dem Urlaub den Laden wieder richtig in Schwung zu bringen.

Blöderweise fällt mir ausgerechnet jetzt nur Nebensächliches ein… Soll ich die Sandalen wirklich anlassen oder ist “barfuß” nicht doch angenehmer? Schwierig! Hier ist ja Nadelfilz verlegt, das schrubbt immer so… und saugen könnte auch mal wieder einer – Sauerei, was einem da auf den Fußsohlen alles kleben bleibt… (Zum Glück bezahle ich mich für die Zeit, die ich hier im Büro sitze!)