Feb 122010
 

Ein kürzlich abgegebener Kommentar hat mich zu einer Betrachtung von Modetees verleitet (vgl.: verlitten), tauchen doch seit einiger Zeit nach einem Abebben* der Roibusch-Welle** sogenannte “kreative Teemischungen” in den Supermärkten und Cafeteria-Teebars auf.

Mache sich jeder selbst ein Bild:

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Marketing-Berater (Lieblingstee “Kratzt Am Hals” von Lipton) eine Retro-Teewelle ausruft, und mit dann längst vergessenen Oldschool-Namen wie “Pfefferminz” oder “FAK” (Fenchel-Anis-Kümmel) bei seinem Auftraggeber die eine oder andere Million abgreift.

Abgesehen davon, dass man besonders am Arbeitsplatz sich genau überlegen muss, welchen Tee man trinken oder anbieten kann (ich denke da an “Klarer Kopf” oder “Oase der Aktivierung”), fallen mir zum aktuellen Trend natürlich sofort neue Namenskreationen**** ein.

Wie wäre es mit “Oase der Gleichgültigkeit”, “Wadi der Inneren Emigration”, “Wasserstelle der Nutzlosen Meetings”, und “Bekämpf den Kater”, “Ertrag den Klugscheißer” oder “Mach Dich Nackig”? Vorschläge herzlich willkommen!

* cooles Wort
** oder Roiboos, wie wir Profis*** sagen
*** oder Pros, wie wir Deppen sagen*****
**** Der Tee ist eh immer derselbe
***** The Return of the Mighty Footnote