Aug 302009
 

In eigener Sache #1: Lamento und übliches BlaBlaBla: Tierischer Streß, weil ich plötzlich in c’t lese, dass WordPress vor 2.8.4 einen Bug enthält, mit dem Angreifer das Admin-Password zurücksetzen können. Jetzt musste ich mal hurtig updaten. Streß und Angreifer – das Bloggen hab ich mir geruhsamer vorgestellt.

In eigener Sache #2: Dank an Herrn S. für sein KUTGW!

In eigener Sache #3: Muss mich selbst unter Druck setzen, mal wieder was zu schreiben, sonst stirbt dieses zarte Gewächs. Also hier mal eine Liste von latenten Themen als Versprechen an die zahlreiche Leserschar – um mich unter Druck zu setzen:

  • Mikrophon-Tests und Erfahrungen mit PC-Mikrophonen
  • Dynamik, Loudness und Rauschabstand
  • Fortsetzung der Ebay-Reihe mit ihren Irrungen, Wirrungen und Happy Ends (es sind Sechslinge geworden!)
  • GTD und Produktivitätssoftware
  • Regelmäßige Dilbert-Kommentare (da waren einfach zu viele gute dabei)
  • Videorecodierung und -bearbeitung
  • The Society of Useless Information (ein Kracher, sag ich Euch)
  • Meine ganz persönliche Palm-Historie
  • Palm OS lives!
  • Fortsetzung der Fake Funny Road Signs
  • Navigation auf dem PDA
  • Herr Oettingers neueste Wahlkampf-Schwachheiten, und wie er damit davon kommt

Watch this space, you have been warned

WP 2.8.4

 Blogging  Comments Off on WP 2.8.4
Aug 192009
 

Dieser Artikel sollte eigentlich nur aus einem schlichten “jaaaaaaaaaaaa” bestehen, aber jetzt wird es doch mehr.

Seit drei WordPress-Versionen mache ich das gleich Spiel mit: “WordPress 2.8.x” ist verfügbar, ich werfe das Auto-Update an, um festzustellen, dass es die Version nur in der Sprache “en_US” gibt. “May break your translation” heißt das.

Und bevor noch die deutsche Version erscheint, erscheint schon eine neue englische, und das gleiche Spiel geht weiter. So, liebe Open Source Fuzzies, macht man keine Produktpolitik. Wie viele Leute lassen ein unsicheres Programm weiterlaufen, weil sie das Update überfordert (oder ihrer Muttersprache beraubt)?

Wait and see!

wp-grins-lite: Meine Idee dedlaut!

 Blogging  Comments Off on wp-grins-lite: Meine Idee dedlaut!
Jul 192009
 

Nicht wirklich: Da hat jemand nur das wp-grins-Plugin von der JavaScript-Library “prototype” auf die in WordPress ohnehin verwendete “jquery” portiert, und dabei auch gleich die Inkompatibilität beseitigt.

Jetzt hab ich ganz umsonst den Hotfix gebaut, aber wenigstens was dabei gelernt. Also: Nicht mehr verwenden! 🙄

Jul 142009
 

An anderer Stelle hab ich über das WP-Grins-Plugin berichtet, um Smileys in den WordPress-Editor einzufügen. Leider funktioniert dieses Plugin seit WordPress 2.5 offenbar nicht mehr, weil die Editorkomponente tinyMCE geändert wurde. Ein Klick auf ein Icon unter dem Editor wirft nur eine JavaScript-Fehlermeldung. 🙁

tinyMCE.selectedInstance.repaint is not a function

Dies ist auch dokumentiert. Hier eine vorläufige Abhilfe, bis der Autor sein Plugin selbst anpasst:  “Plugins – Verwalten” aufrufen, beim wp-grins-Plugin “Bearbeiten” anklicken, und die Datei “wp-grins.php” bearbeiten. Folgende Zeilen suchen:

tinyMCE.execInstanceCommand(‘wp_editor_0’, ‘mceInsertContent’, false, ‘ ’ + tag + ‘ ’);
tinyMCE.selectedInstance.repaint();

und folgendermaßen ändern: “content” eintragen,   ersetzen, und die darauf folgende Zeile wie hier gezeigt auskommentieren, oder gleich rauswerfen.

tinyMCE.execInstanceCommand(‘content’, ‘mceInsertContent’, false, ‘ ‘ + tag + ‘ ‘);
// tinyMCE.selectedInstance.repaint();

Die   werden durch ein Leerzeichen ersetzt! Damit geht es bei mir wieder, obwohl ich nicht weiß, ob das originale Plugin die Smileys als Bild einfügt. Bei mir erscheint so etwas wie :wort:, aber das wandelt WP bei entsprechender Einstellung in ein Icon um. Das Ganze geht jetzt aber nur noch im WYSIWYG-Editor.

Case closed for now :mrgreen:

Jul 102009
 

Nachdem Smileys automatisch in WordPress aus Texten gezogen und grafisch dargestellt werden, hab ich eine Übersicht gesucht und gefunden.

Das Plugin WP Grins stellt das aber auch im Editor und Kommentaren zur Verfügung. Anklicken scheint nicht zu gehen (Javascript Error), aber Drag & Drop geht. Die Icons von Skype wären mir aber lieber. Vielleicht muss ich mich mal mit der Plugin-Programmierung beschäftigen. :roll:

Jun 172009
 

Seltsames Phänomen: Nach dem automatischen Update auf WordPress 2.8 ist das Admin-Interface nun eine wilde Mischung aus Englisch und Deutsch. Muss ich mich doch wieder damit beschäftigen.

Danke, Herr S.

Edit 1: Die Sprachverwirrung im Frontend hat etwas damit zu tun, dass Strato bei WordPress als Standard-Locale “de_Sie” (???) einstellt, und das Fusion-Thema nix damit anfangen kann. Umstellung auf de_DE, oder Kopieren der Sprachdateien für de_DE im Theme nach de_Sie hat Abhilfe gebracht. Ich vermute, dass im Backend das Problem bei WordPress 2.8 zu suchen ist.

XML-Daten in WordPress

 Blogging, Dilbert  Comments Off on XML-Daten in WordPress
Jun 012009
 

Als alten XML-Freak hat mich interessiert, ob es möglich ist, eine eigene XML-Struktur für Artikel festzulegen, die über den WordPress-Standard hinausgeht. Ziel ist es, später auf einzelne Felder und Attribute im XML wieder zugreifen zu können.

Ein Beispiel:

<dialog date="2009-06-01" src="http://dilbert.com/dyn/str_strip/000000000/00000000/0000000/000000/50000/6000/200/56234/56234.strip.print.gif" href="http://www.dilbert.com/2009-06-01/">
<picture people="wally,dilbert,phb">
<speech person="wally"><![CDATA[I couldn't do any work this week because my project doesn't have a charge code]]></speech>
</picture>
<picture people="">
<speech person="wally"><![CDATA[The chargeback group won't answer my e-mails, and our ethics rules forbid me to use a false code]]></speech>
</picture>
<picture people="wally,dilbert,phb">
<speech person="wally"><![CDATA[It's another failure of management, but I know you can do better next week]]></speech>
</picture>
</dialog>

Im Moment schaffe ich es aber nicht einmal, dass mein Code-Beispiel richtig eingerückt angezeigt wird, geschweige denn eine Speicherung des reinen Codes im WordPress. Sogar Leerzeichen wirft mir WordPress aus dem Code. Da bin ich von Forensoftware anderes gewohnt.

The search goes on …

Automatisches Update von WordPress 2.7 -> 2.7.1 geht nicht

 Blogging  Comments Off on Automatisches Update von WordPress 2.7 -> 2.7.1 geht nicht
May 282009
 

Auch technische Erfahrungen finden hier einen Platz: Beim ernsthaften Einrichten des Blogs ist dann doch einiges schief gegangen, was ich für die Um-, Nachwelt und weitere Installationen festhalten möchte:

  • Die automatische Update-Funktion von WordPress 2.7 auf 2.7.1 geht nicht. Bleibt hängen, und danach ist zappenduster. Kann auch am folgenden Punkt hängen, aber es sei davor gewarnt.
  • Bei Strato gibt es ein “WordPress Light” auf der Basis von SQLite. In das Verzeichnis, welches zur Installation angegeben wird, mappt Strato offenbar eine Applikation, die man nicht mehr los bekommt. Fazit: Das Verzeichnis sollte man nie mehr verwenden.
  • Die Unterstützung von Sprachen in Themes ist etwas enttäuschend, aber wahrscheinlich hab ichs nur noch nicht kapiert. Bis dahin muss man mit “Archive” statt “Archiv” leben (Tipps immer willkommen)